0

DFB-Pokal Lok Leipzig vs. Bayer 04 Leverkusen

Endlich geht es wieder los mit dem DFB-Pokal mit Lok Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen. Auch wenn ich mit Bauchschmerzen dem Spiel entgegengefiebert habe, hat mich das Freundschaftsspiel gegen RW Oberhausen positiv gestimmt. Auch wenn die anderen Freundschaftsspiele nicht so dolle waren, wurde sehr viel ausprobiert und die erste Halbzeit war so, wie wir die Liga und den Pokal erwarten würden.

Lok Leipzig Bayer 04
FC Lok Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen

Die Aufstellung hat sich von selbst ergeben. Durch die Ausfälle von Alario, Bakker, Tapsoba, Tah, Wirtz, Fosu-Mensah und Paulinho, sowie der Verkauf von Bailey gibt es nicht viele Alternativen. Überrascht hat mich da eigentlich, dass Gedikli nicht im Kader ist, dafür aber zwei Torhüter. Schön finde ich aber, dass Fofana mitgenommen wurde. Ich denke, er kann sich gut an Palacios halten und ein ähnlicher Mittelfeldspieler werden.

Die ersten paar Minuten sind mit einem Herzinfarkt zu vergleichen. Frimpong verschätzt sich bei einem langen Ball und Kossounou ist beinahe noch da, aber der Leipziger verschießt zum Glück deutlich. Sonst ist eigentlich Bayer 04 die spielbestimmende Mannschaft.

Kurz danach wird Bellarabi im Strafraum der Leipziger zu Fall gebracht. Nach einem guten Sololauf beginnt das Foul zwar außerhalb des Strafraums, aber die eigentliche Aktion, also als ein Leipziger ihm in die Füße fällt, geschieht im Strafraum. Für mich klar ein Elfer aber keine Karte. Interessant zu sehen ist auch, als Bellarabi auf dem Boden liegt, Demirbay sich den Ball schnappt und mit Schick diskutiert. Eher hat Schick auf ihn eingeredet, aber Demirbay wirkt sehr entschlossen. Er hat auch mit einer Wucht den Elfmeter verwandelt.

Bellarabi hat kurz danach, dank der Ecke von Demirbay und der guten Verlängerung von Kossounou, den Ball ins Netz gebracht. Es hätte Abseits sein können, aber ich denke mal nicht. Dann lieber wie die Engländer es handhaben und im Zweifel für den Angreifer entscheiden.

Leider muss Bellarabi in der 36. Minute runter für Wendel und wird uns für 3 Wochen fehlen. Gut finde ich aber, dass Seoane endlich mal meine Idee vom letzten Jahr aufnimmt und Wendell und Sinkgraven auf der linken Seite zusammen einsetzt. Wendell kann gut nach vorne Stürmen und Sinkgraven ist ein niederländisches Taschenmesser aus der Ajax Schule und kann überall eingesetzt werden. Sinkgraven hat bis dahin auch einen hervorragenden Job getan.
Zur Halbzeit passiert auch kein weiterer Wechsel, was aber auch der dünnen Personaldecke geschuldet ist. Die Mannschaft ist gut aufgestellt und wirkt stabil.

Die zweite Halbzeit wirkt dagegen eher langweilig, da Bayer 04 eher verwaltet und Leipzig anfängt zu pressen. Dabei wird es ab und an gefährlicher, aber Hradecky und die Abwehr wirkt stabil. Dazu kommen auch manchmal Abstimmungsprobleme bei Kossounou und Retsos, aber beide haben sich noch nicht aneinander gewohnt. Schön ist dabei in der 61. Minute nach Diaby’s Solo ein Querpass, wo Amiri mit 13 Meter auf das Tor frei kommt und nur knapp vom Leipziger Torwart gerettet wird. In der 78. Minute hat es beinahe auch geklingelt, als Sinkgraven mit schönem Doppelpass fast im Strafraum zum Abschluss kommt, jedoch der Leipziger Torwart noch rechtzeitig retten kann.

Neun Minuten später kommt es zum Freistoß auf der rechten Seite der Leipziger und Demirbay knallt den Ball über die Mauer unter die Latte. Ob der auch so in der Bundesliga drin wäre, ist diskussionsbedürftig. Aber ein tolles Tor.
Insgesamt lässt sich ein positives Fazit ziehen. Bayer 04 hat Lok Leipzig nicht auf die leichte Schulter genommen und ist solide seiner Favoriten Rolle gerecht geworden. Mir hat dabei natürlich Sinkgraven gefallen auch mit der Kombi im Zusammenhang mit Wendell. Das wirkt wie eine Waffe, die man öfters einsetzen kann, dann aber mit Bakker. Auch bin ich von Kossounou begeistert. Diese Aggressivität, welche er ins Spiel bringt und trotzdem wirkt er abgeklärt. Er reißt den Mund auf und das ist hervorragend. Der Transfer gefällt mir, obwohl Fehler drin waren, aber er ist ja auch gerade erst gewechselt, gib ihm Zeit.
Euer B04acc

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert